Unsere Geschichte

Es begann 2007 im Wohnzimmer mit einer auf einem Bügelbrett befestigten Webcam: eine Preisverleihung von Bloggern für Blogger, Podcaster und all die anderen, die im Internet wundervolle Dinge tun. Die Gewinner sollten in weiten Teilen nicht vor der Verleihung feststehen, sondern erst während der Show entschieden werden – per Onlinevoting der Zuschauer.

Seitdem entwickelte das Gründungsteam aus von Franziska Bluhm (Digitalberatung), Thomas Knüwer (Kpunktnull) und Daniel Fiene („Was mit Medien“) die Goldenen Blogger Jahr für Jahr weiter.

Vom Wohnzimmersofa ging es für einige Jahre in das Secondhand-Geschäft Elementarteilchen in Düsseldorf-Flingern: Zum ersten Mal konnten Zuschauer live dabei sein.

2016 dann der Umzug nach Berlin ins Telefónica Basecamp – 300 Zuschauer feiern die Sieger. Denn die werden dank der Hilfe von Sponsoren zur Gala eingeladen. Und: Die Verleihung wird zum Treffpunkt und Ort der Vernetzung für die digitale Szene.

Das lässt auch klassische Medien nicht kalt: Bis auf die Seite 1 der „Bild“ schaffen es die Goldenen Blogger, auch „Tagesthemen“ und „Gala“ berichten. Mehr als 2.000 Tweets sorgten allein auf Twitter für eine Bruttoreichweite von über neun Millionen Kontakten – und für einen Rekord bei den Streamingabrufen im Basecamp.

2020 dann der Umzug in die Hauptstadtrepräsentanz von Microsoft – die Goldenen Blogger wachsen weiter. Das ändert sich auch 2021 nicht, als die Verleihung Pandemie-bedingt rein digital stattfindet. Den Livestream aus dem Tower der Deutschen Post DHL verfolgen 9.000 Zuschauer.

Anfang 2022 aber werden die Goldenen Blogger wieder in der physischen Welt stattfinden: Details dazu wird es im Herbst 2021 geben.