Dieser Beitrag ist ein Sponsored Post unseres Partners comdirect. Wir freuen uns sehr, dass comdirect in diesem Jahr erstmals die Goldenen Blogger unterstützt.  

Von Annette Siragusano, Leiterin Unternehmenskommunikation comdirect

Mutig sein. Wohl kaum ein Wort prägte die Diskussion in der Kommunikationslandschaft 2018 mehr als „Mut“. Wir leben in einer Zeit der Veränderung, die man überall sehen und spüren kann. Das Internet mit den sozialen Medien und Blogs sorgt dafür, dass prinzipiell jeder gehört werden, jeder Einfluss nehmen kann. Hierarchien werden aufgebrochen, Grenzen verschwinden, der direkte Dialog ist möglich. Egal ob jung oder alt, ob Vorstand oder Student, welche Nationalität, Geschlecht oder politische Einstellung: Jeder kann sich mit jedem austauschen. Die hier Nominierten strahlen mit ihren Blogs über ihr direktes Umfeld hinaus, erreichen ein großes Publikum, gestalten mit.

Was ist ihr Erfolgsrezept? Neben der Leidenschaft für ein bestimmtes Thema ist es eine klare Haltung, Mut. Auch und gerade wenn dies für Kontroversen sorgt. Ein Thema (neu) zu besetzen ist immer auch eine Herausforderung, weil nicht absehbar ist, wie „das Netz“ darauf reagiert. Aber wer sich hinter Marketing-Floskeln versteckt, wird niemals auffallen und überzeugen. Die zehnte identische Äußerung oder weich gespülte, inhaltsleere Worte interessieren nicht. Es geht darum, seine Meinung zu vertreten.

Das gilt auch für Kommunikationsabteilungen. Langweilige Pressemeldungen oder – schlimmer noch – Werbemitteilungen zu versenden, ist ein No Go. Wer seine Zielgruppe erreichen will, muss aber nicht nur eine Botschaft haben – sondern sie auch dort vertreten, wo sich die Empfänger bewegen. Für eine Online-Bank wie comdirect ist es selbstverständlich, in den sozialen Medien auf Augenhöhe zu kommunizieren, denn online erreichen wir unsere Kunden, Partner, Mitstreiter und jede Menge faszinierende Menschen, mit denen wir in den Dialog treten und Stück für Stück Dinge gemeinsam verändern und gestalten können.

So haben wir zum Beispiel unsere Initiative finanz-heldinnen ins Leben gerufen, weil wir festgestellt haben, dass sich noch viel zu wenig Frauen selbstbestimmt um ihre Finanzen kümmern. Mit den finanz-heldinnen setzen wir stark auf den direkten Dialog – über Twitter oder Instagram und mit jeder Menge tollen Events.

Und bei all dem ist klar: Kommunikation funktioniert am besten, wenn sie glaubwürdig, transparent und über alle Kanäle erfolgt. Unser CEO ist auf Twitter, Instagram und LinkedIn aktiv, unser Marktexperte hat einen Podcast und mit dem jährlichen comdirect finanzblog award vernetzen wir uns bereits seit 2011 mit der Bloggerszene. Wichtig bei allen Aktivitäten ist es, authentisch zu sein. So schreiben zum Beispiel unser Vorstand und unsere Kollegen ihre Posts selbst, das erledigt keine Agentur.

Mutig muss man auch sein, wenn man seine Unternehmensstrategie konsequent auf Kunden ausrichtet und dann Dinge eben auch mal nicht tut – oder ganz anders macht. Bereits seit vielen Jahren denkt comdirect Bank neu. Als smarter Finanzbegleiter fügen wir uns mit innovativen Produkten in die Lebenswelt unserer Kunden ein – vom mobilen Bezahlen mit Apple Pay und Google Pay über Sprachüberweisung bis hin zum Robo Advisor. Bei der Entwicklung unserer Innovationen hilft uns das Feedback unserer Kunden aus den sozialen Medien. So waren wir zum Beispiel von Anfang an auch deshalb bei Apple Pay dabei, weil die Nachfrage unserer Kunden so groß war. Push-Benachrichtigungen bei Kontobewegungen war ebenfalls ein großer Wunsch aus der Community. Das Netz ermöglicht es uns, nah am Kunden zu sein und ihnen zuzuhören. Ergänzend haben wir die comdirect insiders, eine Kundengruppe, mit der wir Ideen erproben. So können wir Produkte entwickeln, die einen echten Mehrwert bieten.

Wer verändern und Zukunft mitgestalten möchte, muss den Mut haben, neu zu denken. Das tut comdirect als Unternehmen und das machen auch die hier nominierten Blogger. Ideen mutig umzusetzen, führt vielleicht nicht zwangsläufig zum Erfolg. Aber wie heißt es so schön: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.